Metanavigation: 


living.knowledge | WWU Münster  


Die Abteilung Informationssysteme und Unternehmensmodellierung (ISUM) der Universität Hildesheim ist in diesem Jahr mit einem Beitrag (Kolek, Behrens und Knackstedt) auf der European Association for Research on Services (RESER 2015) vom 10. bis 12. September 2015 in der Roskilde Universität in Kopenhagen vertreten.

Der Beitrag „Clarifying Service Classification Concepts: An In-Depth Literature Review“ (Kolek, Behrens und Knackstedt, 2015) ist motiviert durch viele verschiedene Ansichten, Meinungen, Konzepte und Definitionen von Dienstleistungen, welche die Wichtigkeit und Notwendigkeit von Dienstleistungsklassifikationen verdeutlichen. Einen Vergleich durchzuführen und aktuelle Forschungslücken zu entdecken erscheint unmöglich zu sein aufgrund der extremen Varianz von Dienstleistungsklassifikationen. Daher wurde ein tiefgehendes Literatur-Review ausgewählt als eine effektive Methode, um Dienstleistungsklassifikationen näher zu betrachten. Das Ergebnis des tiefgehenden Literatur-Reviews ist eine Forschungsagenda, welche die Entwicklung von neuen drei- und multidimensionalen Dienstleistungsklassifikationen empfiehlt. Der Fokus besteht hierbei in der Repräsentation von hybriden Dienstleistungsbündeln. Dienstleistungsklassifikationsforscher müssen die Dienstleistungstechnologienutzung, Interaktion zwischen Mitarbeitern und Kunden in der Dienstleistungsumgebung und den Dienstleistungszeitkonsum zukünftig reflektieren. Modellierungstechniken für Dienstleistungen können auf dieser Basis entwickelt und verbessert werden.


Impressum | © 2018 WWU Münster